Wie steht es um unsere Feuerwehr?

In der letzten Sitzung des Hauptausschusses gab es einen Sachstandsbericht zu unserer Freiwilligen Feuerwehr.

Nachdem die Gerätehäuser Bracht und Brüggen durch die Verwaltung begutachtet wurden sind nun signifikante Mängel bekannt geworden.

So ist an beiden Standorten kein Raum vorhanden um dringend benötigte neue Mitglieder aufzunehmen, und auch der auf unseren Antrag hin geplante Anbau in Bracht würde kaum eine Verbesserung herbeiführen. Zudem sind aktuelle Anforderungen gemäß GUV- Information “Sicherheit im Feuerwehrhaus” und GUV-Vorschrift C53 (Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren) nicht gegeben. Ob und mit welchen Mitteln diese im Bestand überhaupt umsetzbar sind ist bislang nicht bekannt, so dass auch die Frage nach Neubaulösungen im Raum steht.

Mit diesen Informationen, einem Einblick in Kalkulationen im Rahmen eines Brandschutzbedarfsplanes sowie aktuellen Mitgliederzahlen wurde das Thema zur Beratung an die Fraktionen verwiesen.

Die SPD- Fraktion im Rat der Burggemeinde Brüggen wird sich in einer exklusiven Klausurtagung Anfang 2018 mit der Verwaltung und der oberen Führungsebene der Freiwilligen Feuerwehr Brüggen diesen Fragen stellen und Lösungsansätze erarbeiten.

Aufrufe: 165

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.